Kunst animiert


Das Atelier


Mit dem Begriff Atelier wird eine Werkstatt, ein Künstleratelier in Verbindung gebracht. Ein Ort, an dem kreative Prozesse geschehen. Klassische Ateliers hatten nach Norden ausgerichtete Fenster, so dass tagsüber immer gleichbleibendes Licht vorherrschte. In diesem Licht konnten die Werke unter guten Bedingungen entstehen und betrachtet werden. 

Gutes Licht


Gute Voraussetzung auch für ein Coaching. 
Alle Fragen und Antworten stehen zuerst einmal wertfrei im gleichen Licht. So lassen sich anstehende Prozesse gut betrachten und voran bringen. Gutes Licht ist auch wichtig, um uns einen Überblick über notwendige Veränderungen zu verschaffen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Menschen die Potentiale zur Veränderung schon in sich tragen, sie müssen nur erkannt und frei gelegt werden. 

Selbstverständnis


Als Coach höre ich zu und biete hilfreiche Methoden an. Alles kann - nichts muss. 
Dabei ist es für mich selbstverständlich, prozess-, ressourcen- und ergebnisorientiert vorzugehen, um Stärken sichtbar zu machen.


Neue Welten erschließen


Aus meiner Erfahrung als Bildender Künstler, Sozial- und Kunstpädagoge weiß ich, dass die Kunst als solche und das künstlerische Handeln neue Welten erschließen helfen. Grundvoraussetzung ist die größtmögliche Offenheit. 
Kunstwerke tragen außergewöhnliche Potentiale in sich. Ein offener Blick setzt Kräfte frei, die zu neuen Lösungsansätzen und einem kreativen Umgang mit komplexen Fragen verhelfen. 

Spirituell orientiertes Coaching


Das spirituell orientierte Coaching geht im Besonderen auf die existentiellen Fragen des Lebens ein. Alle Weltanschauungen und Religionsgemeinschaften geben auf diese Fragen Antworten. In meinen Kursen biete ich Meditations-methoden und spirituelle Übungen an, wie sie in allen Religionen zuhause sind: im Sufismus des Islam, in der Kabbala des Judentums, in den Kontemplations-bewegungen des Christentums, ebenso wie in den fernöstlichen Religionen.

Systemisches Coaching


„Systemische Beratung zielt auf eine Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten. Hierbei wird der Mensch als ein Teil eines größeren Ganzen, eines Systems gesehen; einer Abteilung, einer Organisation, einer Familie.“ ( Kurt F. Richter )